Highlight Towers

Das Hochhausensemble Highlight Towers im Münchener Stadtteil Schwabing besteht aus zwei versetzten Hochhausscheiben mit einer Höhe von 126 bzw. 109 m und zwei Sockelgebäuden. Die beiden gegeneinander verschobenen Türme sind als statisch getrennte Systeme ausgebildet und lediglich durch Verbindungsbrücken als “Clip-on-Elemente” verbunden. Das heißt, diese Brücken können je nach Bedarf hinzugefügt oder entfernt werden.

Versetzte Hochhausscheiben mit Clip-on-Brücken

Wie die freiliegenden Aufzüge und Treppen verleihen sie den Gebäuden ein dynamisches Aussehen. Die Sockelgebäude der beiden Türme bestehen aus einem Vier-Sterne-Designhotel im Norden.

Werner Sobek war bei den Highlight Towers für die Fassaden– und Tragwerksplanung verantwortlich.

Architektur
Jahn, Chicago/USA

Planungszeit
2001 − 2002

Ausführungszeit
2002 − 2005

Leistungen von Werner Sobek
Tragwerksplanung für Tragwerk und Sonderkonstruktionen (LPH 1 − 6 gemäß § 64 HOAI)
Fassadenplanung (LPH 1 − 8 gem. UBF)

BGF
74.198 m²

Auftraggeber
KanAm, München/Deutschland

Fotografie
Rainer Viertlböck, Gauting/Deutschland
Stephan Falk, Berlin/Deutschland

Andere Projekte