The Q

Das Projekt The Q in Nürnberg hat den polis AWARD 2022 für Stadt- und Projektentwicklung gewonnen. Der Award würdigt Projekte, die über ihren eigenen Rahmen hinaus einen Beitrag für das öffentliche Wohl einer Stadt erbringen. Ein wesentlicher Grund für diese Auszeichnung ist die große Einsparung an klimaschädlichen Emissionen, die durch den Verzicht auf einen Neubau erreicht werden konnte. Unsere Berechnungen zeigten: Dadurch, dass das ehemalige Quelle-Areal revitalisiert wurde (und nicht an anderer Stelle ein vergleichbarer Neubau errichtet wurde), konnten mehr als 33.000 t CO2-Äquivalente eingespart werden!

Ökologisch nachhaltige Bestands-Revitalisierung

Im ehemaligen Versandzentrum der Firma Quelle entsteht in Nürnberg ein gemischt genutztes Quartier mit Handel-, Büro- und Wohnnutzung sowie sozialen Einrichtungen. Hauptmieter der Büronutzung ist die Stadt Nürnberg selbst. Um die künftigen Nutzungen in die Bestandsgebäude einbringen zu können, finden großflächige Einschnitte in die Gebäude statt, jedoch immer unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes.

Insgesamt wird einer der größten Gebäudekomplexe der Stadt Nürnberg aufgewertet und in ein komplett neues und belebtes Viertel verwandelt. Werner Sobek zeichnet für die Tragwerksplanung sowie die Fassadenplanung verantwortlich.

Architektur
kister scheithauer gross architekten und stadtplaner, Köln/Deutschland

Planungszeit
2020 – 2022

Ausführungszeit
2021 – 2024

Leistungen von Werner Sobek
Tragwerksplanung (LPH 1 – 6 gem. HOAI)
Fassadenplanung

BGF
ca. 170.000 m²

Auftraggeber
Gerch Nürnberg The Q 1 UG (haftungsbeschränkt), Düsseldorf/Deutschland

Renderings
kister scheithauer gross architekten und stadtplaner, Köln/Deutschland

Award
polis Award 2022

Andere Projekte