Neubau GARP Bildungszentrum Nürtingen

Das GARP Bildungszentrum, eine Aus- und Weiterbildungsstätte für metallverarbeitende Berufe, liegt in landschaftlich reizvoller Lage am Stadtrand von Nürtingen. Der Neubau erweitert den bestehenden Bildungscampus (Rudolf-Steiner-Walddorfschule und Hölderlin-Gymnasium) in Form eines eingeschossigen Solitärs, der sich stark mit dem landschaftlichen Kontext verbindet. Die Typologie eines flachen Pavillon-Gebäudes mit eingeschnittenem Lichthof generiert ein hohes Maß an innerräumlicher Qualität und informeller Kommunikation bei starken außenräumlichen Bezügen aus allen Aufenthaltsbereichen. Der Schulneubau umfasst eine Serie von Seminarräumen, offene Lernbereiche sowie eine Metallausbildungswerkstatt.

Offene Blickbeziehungen zwischen den Theorie- und Praxisbereichen des Gebäudes bestimmen das architektonische Prinzip, das Aktivitäten aus dem Gebäudeinneren in Verbindung mit der Metall-Glas-Fassade auch nach außen hin ablesbar macht.

Das quadratische Gebäude mit Kantenlängen von ca. 46 x 46 m ist um einen zentralen, begrünten Innenhof herum gruppiert. Die Ausführung erfolgt als eingeschossige Stahlkonstruktion mit einer Metallfassade, welche aus einem gekanteten Mäanderprofil aus Lochblechen ein Wechselspiel von opak/transparent darstellt. Trotz der relativ kleinen Fassadenfläche von ca. 1.200 m² wird sehr großen Wert auf einen hohen Detaillierungsgrad der Fassadenkonstruktion gelegt.

Neubau GARP Bildungszentrum in Nürtingen

Architektur
Riehle + Assoziierte GmbH + Co. KG, Stuttgart/Deutschland

Planungszeit
2017 – 2018

Ausführungszeit
2018 – 2021

Leistungen von Werner Sobek
HLS-Planung
Fassadenplanung (LPH 1.2 – 2.4 gem.  AHO 28)

BGF
1.931 m²

Auftraggeber
GARP Bildungszentrum, Plochingen/Deutschland

Fotografie
Roland Halbe, Stuttgart/Deutschland

Andere Projekte