Mainfeldschule

Das provisorische Schulgebäude für ca. 800 Schüler befindet sich auf der Grünfläche „Im Mainfeld“ im Frankfurter Stadtteil Niederrad. Auf zwei Teilflächen wurden zwei 3-geschossige Schulgebäude in vorgefertigter Holzmassivbauweise errichtet. Der östliche Baukörper ist teilweise unterkellert und wird in konventioneller Massivbauweise hergestellt. Der westliche Part gründet auf einer massiven Bodenplatte.

Weitspannende Brückenkonstruktion als Verbindung

Die beiden Baukörper werden durch eine im 2. Obergeschoss liegende, weitspannende Brückenkonstruktion miteinander verbunden. Teil unserer Leistungen war neben der Tragwerksplanung der Gebäude die bauakustische Beratung sowie die Zuarbeit zur Erstellung des Abdichtungskonzepts und der WU-Planung des Kellerkastens und der Gründungsbauteile.

Die vorgefertigten Holzbaumodule können sowohl in Flächen-Modulen als auch in 3D-Raummodulen ausgeführt werden. Sowohl Brettsperrholz als auch Holz-Beton-Verbund Konstruktionen können über die Gründungsbauteile abgelastet werden.

KGS Niederrad in Frankfurt am Main
KGS Niederrad in Frankfurt am Main

Architektur
werk.um architekten, Darmstadt/Deutschland

Planungszeit
2017 – 2018

Ausführungszeit
2018 – 2019

Leistungen von Werner Sobek
Machbarkeitsstudie (LPH 1– 2 gem. HOAI)
Tragwerksplanung (LPH 3 – 6, 8)
Bauphysik (LPH 1 – 5, 8)
Bauakustik (LPH 1 – 4)
Qualitätssicherung

Auftraggeber
Magistrat der Stadt Frankfurt am Main/Deutschland
Amt für Bau und Immobilien, Frankfurt am Main/Deutschland

Fotografie
Thomas Ott, Mühltal/Deutschland

Andere Projekte