IIT Studentenwohnheim

Die Anlage des IIT in Chicago besteht aus drei U-förmigen Gebäuden aus Stahlbeton. Die Gebäude haben eine Grundfläche von 10.200 m² und beherbergen 367 Studenten. Die Gebäude sind untereinander durch eine Reihe von Schallschutzwänden aus Stahl und Glas miteinander verbunden. Die Schallschutzwände befinden sich auf der Seite des Gebäudes, an der eine Hochbahn entlangfährt. Auf der gegenüberliegenden Seite gibt es gewölbte Dächer aus Lochblech, die die Gebäudeflügel miteinander verbinden und fünf Innenhöfe schaffen. Diese Überdachungen tragen zum stromlinienförmigen Gesamterscheinungsbild des Komplexes bei, dienen aber gleichzeitig auch dem Sonnenschutz der Innenhöfe und der voll verglasten Wohnungsfassaden. Im Jahr 2004 erhielt das Gebäude eine Auszeichnung des AIA (American Institute of Architects).

Architektur
JAHN, Chicago/USA

Planungszeit
2001 − 2002

Auführungszeit
2002 − 2003

Leistungen von Werner Sobek:
Tragwerksplanung und Sonderkonstruktionen in Stahl-Glas/Metall (LPH 1 − 6 gemäß § 64 HOAI)

BGF
10.220 m²

Auftraggeber
IIT State Street Corporation, Chicago/USA

Fotografie
Doug Snower, Chicago/USA

Andere Projekte