Şişli & Göztepe Krankenhäuser

Die Istanbuler Krankenhäuser in Şişli und Göztepe waren Pilotprojekte für die Planung erdbebensicherer Krankenhäuser in der Türkei. Werner Sobek wurde jeweils mit der Tragwerksplanung beauftragt.

Erdbebensicherheit durch Basis-Isolation

Eine Basis-Isolation stellt die sofortige Wiederinbetriebnahme des Krankenhausbetriebs auch nach einem schweren Erdbeben sicher. Darüber hinaus bleiben sämtliche für den Krankenhausbetrieb erforderlichen Anlagen selbst bei starken seismischen Erschütterungen voll funktionsfähig.

Bei der Basis-Isolation wird das Gebäude vom umgebenden Erdreich isoliert und erhält umlaufende Stützwandkonstruktionen. Zusätzlich wurden im untersten Geschoss spezielle Lagerkonstruktionen eingebaut (sogenannte Triple Friction Pendulum Lager), die das Gebäudefundament von den oberhalb der Lager liegenden Gebäudeteilen trennen. Dies sorgt für eine zusätzliche Isolationsebene innerhalb des Gebäudes.

Der Nachweis der Erbebensicherheit wurde mittels umfangreicher nichtlinearer Time-History-Analysen am dreidimensionalen Gebäudemodell erbracht. Die beiden Krankenhäuser wurden bei laufendem Betrieb schrittweise neu errichtet.

Architektur
HWP Planungsgesellschaft, Stuttgart/Deutschland

Planungszeit
2010 – 2017

Ausführungszeit
2013 – 2020

Leistungen von Werner Sobek
Tragwerksplanung (LPH 1 – 8)

Auftraggeber
Istanbul Project Coordination Unit (IPCU), Istanbul/Türkei
Göztepe Training und Research Hospital, Istanbul/Türkei
Okmeydani Training und Research Hospital, Istanbul/Türkei

Fotografie
Andreas Keller, Altdorf/Deutschland

Andere Projekte