F87 Effizienzhaus Plus Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Das Ziel unserer Arbeit ist die Planung von nachhaltigen Gebäuden und Stadtquartieren. Unsere Dienstleistungen im Bereich der Planung und Beratung umfassen deshalb alle wichtigen Faktoren, die einen Einfluss auf die ökologische Qualität dieser Einheiten haben.

Dazu gehört neben der Bauphase auch die Einbindung der Nutzung sowie zukünftige Sanierungen und Umbauphasen. Grundlage ist hierbei immer eine Analyse der zu berücksichtigenden Nachhaltigkeitsziele und -parameter. Lebenszyklusanalysen und wirtschaftliche Machbarkeitsstudien garantieren eine holistische Betrachtung.

Unser Ansatz

Neben der energetischen Performance eines Gebäudes betrachten wir auch Aspekte wie den thermischen, akustischen und visuellen Komfort sowie Fragen der Biokompatibilität, also beispielsweise das Emissionsverhalten der verwendeten Baustoffe.

Unsere Kompetenzen in der Nachhaltigkeit verteilen sich auf sechs unterschiedliche Fachgruppen: Neben der Nachhaltigkeitsberatung gibt es Experten-Pools für die Bereiche Materialien, Simulationen und Bauphysik. Ergänzt wird dies durch die Fachgruppen Zertifizierung und Bestand.

Nachhaltigkeitsstudie für das Althan Quartier Wien

Projektunabhängige Studien

Projektunabhängige Studien bilden eine wichtige Grundlage zur Wissensgenerierung bei Unternehmen und Organisationen. Werner Sobek bietet deshalb Produzenten, Baufirmen und Bauherren unterschiedlichste, individualisierbare Studien an. Diese liefern ohne direkten Projektbezug Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen. Hierzu gehört auch die Entwicklung von Nachhaltigkeitsstrategien. So können z.B. Studien zu Amortisierungszeiten von Sanierungsmaßnahmen bzgl. Treibhausgasemissionen von Großbeständen durchgeführt werden. Ebenso erarbeiten wir Strategien zur Integration recyclinggerechter und LCA-bezogener Planung.

Leistungsbestandteile:

  • Definition des Gegenstands der Studie sowie der Zielvorgabe
  • Konkretisierung des Untersuchungsrahmens und der Ausgangsparameter
  • Wissenschaftliche Reviews
  • Interpretation der Ergebnisse und Aufstellen von Handlungsempfehlungen
  • Ausarbeitung in Berichtsform
USQ E – Überseequartier

Phase 0 – Beratung zu Wettbewerben und Anhandgabe

Phase 0 bezeichnet die grundlegende konzeptionelle Arbeit, die den klassischen Projektleistungsphasen vorangeht. In dieser Phase werden wesentliche Weichenstellungen vorgenommen, die entscheidenden Einfluss auf die spätere ökologische, ökonomische und funktionale Performance des Gebäudes haben werden. Werner Sobek bietet deshalb eine grundlegende Nachhaltigkeitsberatung für alle Arten von Bauvorhaben an, beispielsweise durch die Gegenüberstellung von unterschiedlichen Szenarien von Abbruch, Teilabbruch, Sanierung und Neubau. Für Genehmigungsverfahren werden Kriterien für die Anhandgabe ebenso wie spezifische Nachhaltigkeitsmaßnahmen definiert, die die Anforderungen einzelner Kommunen ebenso wie die der Gesetzgebung auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene berücksichtigen. Im Bedarfsfall werden Standortanalysen, Projektierungsuntersuchungen und Machbarkeitsstudien durchgeführt. Zum Leistungsumfang von Werner Sobek gehört auch die Durchführung von Workshops mit Planungsbeteiligten, die Begleitung von Wettbewerbsverfahren und die Tätigkeit als Sachverständiger bei solchen Verfahren.

 

Leistungsbestandteile:

  • Szenarienvergleiche (z.B. Neubau vs. Bestandstransformation)
  • Definition und Ausarbeitung von Anhandgabekriterien und Nachhaltigkeitszielen
  • Konzeptionelle Standortanalyse: Klima, Anbindung, Materialverfügbarkeiten
  • Projektierungsuntersuchung
  • Abgleich von angestrebtem Energiestandard mit intendierter Emissionsoptimierung (Erstellung und Betrieb)
  • Erstellung einer Übersicht von verfügbaren Fördermöglichkeiten
  • Durchführung von Machbarkeitsstudien

Zirkuläre Bauökologie & Emissionsminimierung

Ein fester Bestandteil der Nachhaltigkeitsberatung von Werner Sobek sind Analyse und Optimierung von materieller Kreislauffähigkeit und Treibhausgasemissionen bei Neubau- und Bestandsprojekten. Je nach Bedarf werden Details entwickelt, Emissionsrechnungen planungsbegleitend durchgeführt und Verknüpfungen zum BIM-Modell hergestellt. Neben Bauteilvergleichen und Entscheidungsvorlagen werden auch Materialausweise und Gebäuderessourcenpässe erstellt. Ein weiterer Leistungsbestandteil ist das Management der Verwendung von Rezyklaten. Hiermit eng verzahnt ist die bauökologische Beratung, die eine gesamtheitliche Betrachtung der verbauten bzw. der eingeplanten Baumaterialien ermöglicht. Unsere gleichzeitige Expertise in der Tragwerks- und Fassadenplanung erlaubt es uns, jederzeit Spezialisten im konstruktiven Detail heranzuziehen.

Leistungsbestandteile:

  • Ermittlung der grauen Emissionen (Gesamtprojekt und einzelne Komponenten)
  • Ermittlung der Betriebsemissionen (inkl. Strategien zur Minimierung)
  • Ermittlung der maximal erzielbaren Recycling-Quoten (Wiederverwendung, Weiterverwendung, Wiederverwertung, Weiterverwertung) inkl. Strategieentwicklung
  • Erstellung und Pflege von Gebäuderessourcenausweisen und Materialpässen
  • Erarbeitung von Rückbau- und Recyclinganleitungen
  • Erarbeitung von optimierten Alternativen/Detailaufbauten
  • Management von Recyclingprozessen
  • Kostenschätzungen
  • BIM-Integration
  • Materialökologische Beratung
  • Ökologische Bauteilvergleiche
ECMWF in Bonn

ESG – Konformitätsprüfung, EU-Taxonomie und CRREM-Beratung

Die Durchführung einer ESG-Konformitätsprüfung wird sowohl für Bestandshalter als auch für Bauherren immer wichtiger. Werner Sobek bietet eine solche Prüfung, Beratung zur Verfahrensoptimierung und Erstellung von Abschlussberichten an, auch in enger Abstimmung und Synergiefindung mit Zertifizierungsprozessen (z.B. DGNB oder WELL). Alternativ zur ESG-Konformitätsdeklaration durch Werner Sobek kann ein ESG-Bericht vorbereitet werden, der im Anschluss durch die DGNB als unabhängige Instanz geprüft wird. Werner Sobek übernimmt hier die Gesamtbetreuung des Verfahrens incl. der Einreichung. Wir beraten Sie ebenso gern zur Optimierung ihres Bestands- oder Neubauportfolios.

Die CRREM-Beratung dient der Energieberechnung und Optimierung der Betriebsenergie zur Einhaltung der Klimaerhaltungs-Pfade (1,5° bzw. 2°C-Ziel). Werner Sobek leistet die hierfür erforderlichen thermischen Simulationen, Beratung und Aufzeigung der jeweiligen energetischen Projekt-Pfade incl. Reporting.

Leistungsbestandteile:

  • Beratung während der Planungsphase (Pflichtenheft etc.)
  • Prüfung und Bewertung der Daten
  • Potenzialanalyse der Immobilie oder des Portfolios (was fehlt zur ESG-Konformität?)
  • Einreichung bei DGNB oder anderen Prüfinstanzen
  • Analyse von Klimarisiken und den Maßnahmen zur Klimaresilienz
  • CRREM-Beratung und -Optimierungsstrategien
  • Thermische Simulationen und Energieberechnungen

Thermische Bauphysik & Energieoptimierung

Kernbestandteile dieses Leistungsbilds sind die Grundleistungen der Bauphysik, Wärmeschutz und Energiebilanzierung mit der Optimierung des Energiebedarfes und der Planung / Beratung hinsichtlich bauphysikalisch unbedenklicher Konstruktionen.

Es werden die Bauteile der thermischen Hüllfläche definiert und abgestimmt, insbesondere in Bezug auf die erforderlichen Dämmstärken. Des Weiteren wird das Energiekonzept abgestimmt und bewertet.

Zu diesem Leistungsbereich zählen auch die Betrachtung von Wärmebrücken und hygrothermische Bauteilsimulationen. Diese sind v.a. bei der energetischen Sanierung sowie beim Bau von Effizienzhäusern entscheidende Voraussetzung für das Erreichen der gesetzten Nachhaltigkeitsziele.

Bei Bedarf kann auch eine Beratung zu vorhandenen Fördermöglichkeiten und den ggf. erforderlichen Anpassungen in Konzeption und Planung erfolgen.

Die Bauphysik bei Werner Sobek ist eng in die Arbeit der Nachhaltigkeitsberatung, Simulation, Tragwerks- und Fassadenplanung integriert, um stets emissionsoptimierte Lösungsansätze zu erarbeiten.

Leistungsbestandteile:

  • Konzeption von grundlegenden Projekt-Energieanforderungen
  • Aufzeigung von Potentialen erneuerbarer Energie im Projekt
  • Hüllflächenerfassung und Modellerstellung
  • Energiebilanzierung (Hottgenroth, Dämmwerk o.ä.) inkl. TGA-Abbildung
  • Wärmebrückenanalyse (2D, 3D)
  • Hygrothermische Bauteilsimulationen
  • Beratung zu BEG-Fördermöglichkeiten (Bundesförderung für effiziente Gebäude)
  • Bauphysikalische Beratung
Bauphysik und nachhaltiges Bauen für das Futurium Berlin

Integrale Simulation

Kernbestandteile unserer Leistungen in der Simulation sind die Optimierung von Energiebedarf, Tageslicht, Emissionen und Komfort in Gebäuden und Quartieren durch dynamische Simulationen in der Entwurfs- und Ausführungsphase (inkl. Simulationen von Mikroklima, UTCI und Windkomfort). Die Optimierung des Gebäudebetriebs erfolgt sowohl in der Planungsphase (durch prädiktive Simulation) als auch in der Betriebsphase (Identifikation von Performance Gaps durch Digitale Zwillinge und As-built-kalibrierte Modelle). Besonders im Verbund mit den Leistungen der Bauphysik und Fassadenplanung wird durch integrale Simulation sichergestellt, dass die gesteckten operativen Emissionsziele im Projekt eingehalten werden. Dies kann nach Fertigstellung durch Post-Occupancy-Analysen von uns weiter verifiziert werden.

Leistungsbestandteile:

  • Klima- und Energiekonzeption im Gebäude und Quartier
  • Erstellung von erneuerbaren Energieanalysen
  • Thermische Simulation und Entwurfsoptimierung, mit Abbildung aller relevanten Bauteile und der TGA
  • Klimabasierte Tageslichtsimulation und visuelle Komfort-Optimierung
  • Ermittlung des Tageslichtfaktors und der solaren Einstrahlung
  • Windkomfort- und Durchlüftungsstudien (Computational Fluid Dynamics)
  • Mikroklimasimulation für den Außenraum
  • Aufbau und Pflege eines digitalen Zwillings
  • Betriebsphase: Performance-Analyse und Optimierungsstrategien

Raum-, Bau- und Stadtakustik

Dieses Leistungsbild deckt die Grund- und besonderen Leistungen der Bauphysik in den Bereichen Bauakustik (Schallschutz) und Raumakustik ab. Bei der Bauakustik werden Bauteilaufbauten definiert und bezüglich der gewünschten und geforderten akustischen Komfortklasse abgestimmt. Zu den betrachteten Bauteilen zählen insbesondere Geschossdecken, aber auch Trennwände innerhalb des Gebäudes ebenso wie Fassaden.

In der Raumakustik werden die Raumumschließungsflächen definiert und abgestimmt (Abhangdecken, Bodenbeläge, ggfs. auch Wandbeläge), um eine möglichst komfortable, akustisch gesunde Umgebung zu schaffen. Das Leistungsbild der Bau- und Raumakustik wird durch Simulationen (z.B. in der Raumakustik, aber auch im Rahmen von Immissionsschutzgutachten) sowie durch Post-Occupancy-Analysen ergänzt. Im Rahmen von Masterplanungen beraten wir zu Themen des akustischen Außenraumkomforts und Schallausbreitung. Die Akustik ist eng mit der Nachhaltigkeits-, Tragwerks und Fassadenplanung vernetzt, um stets ganzheitliche Lösungen mit integraler Emissionsreduktion zu planen.

Leistungsbestandteile:

  • Bauakustische Beratung und Nachweisführung (Schallschutz)
  • Raumakustische Beratung und Nachweisführung
  • Simulation des Maßgeblichen Außenlärmpegels gemäß DIN 4109
  • Simulation und Nachweis gemäß Technischer Anleitung zum Schutz gegen Lärm
  • Raumakustische Simulationen für Großraumbüros und andere Raumgruppen
  • Erarbeitung von Alternativen und Optimierungsstrategien
Halle 3A Messe in Nürnberg

Nachhaltigkeitszertifizierungen

Die Gebäude- und Quartierszertifizierung durch Werner Sobek erfolgt anhand diverser, am Markt etablierter Zertifizierungssysteme, vor allem im Bereich DGNB- und BNB. Ebenfalls möglich sind auch Zertifizierungen gemäß LEED, HafenCity-Umweltzeichen, WELL und Greenpass. Nachhaltigkeitszertifizierungen können sowohl für Einzelgebäude als auch für Gebäudeensembles und ganze Quartiere durchgeführt werden. Sie erfolgen im Idealfall als Teil der Gesamtnachhaltigkeitsplanung durch Werner Sobek, und stellen einen zentralen Teil dieser dar. Die höchsten Bewertungsergebnisse sind durch eine integrale Nachhaltigkeitsplanung erreichbar, die von mehreren unserer Fachbereiche, insbesondere der zirkulären Bauökologie, Bauphysik und Simulation, ganzheitlich unterstützt wird.

Leistungsbestandteile:

  • Quick-Check und Pre-Assessment (auch vergleichend)
  • DGNB-Zertifizierung (inkl. Einreichung)
  • BNB-Zertifizierung (inkl. Einreichung)
  • LEED-Zertifizierung (inkl. Einreichung)
  • HCU-Zertifizierung (inkl. Einreichung)
  • WELL-Zertifizierung (inkl. Einreichung)
  • Kostenkalkulation für zusätzliche Maßnahmen
  • Ökobilanz
  • Lebenszyklusanalyse
  • Materialökologische Beratung
  • Simulationen für Einzelnachweise (thermisch, Tageslicht, etc.)
Studentenwohnheim Greifswald Bioniq

Nachhaltigkeitsmanagement

Um Projekte ganzheitlich nachhaltig zu planen, braucht es mehr als eine reine Nachhaltigkeitszertifizierung nach DGNB o.ä. Die tatsächliche Umsetzung der in den ersten Planungsphasen definierten Nachhaltigkeitszielen muss in allen Disziplinen kontinuierlich technisch begleitet und überwacht werden. Als Nachhaltigkeitsmanager definieren wir die Prozesse in allen Kerndisziplinen, setzen Impulse, entwickeln technische Lösungsvorschläge und koordinieren diese auch mit den Belangen der Zertifizierung bzw. der übergeordneten Zielvorgaben. Die Entwicklung projektspezifischer Lösungen jenseits standardisierter Prozesse wird durch einen intensiven, klar strukturierten Dialog mit allen an der Planung beteiligten Kernakteuren ermöglicht. Werner Sobek übernimmt auch auf Bauherrenseite die Impulsgebung und Überwachung der gesetzten Nachhaltigkeitsziele.

Leistungsbestandteile:

  • Gesamtkonzeption des Nachhaltigkeitskonzepts im Gebäude oder Quartier
  • Anlage und Pflege von Masterlisten zu unterschiedlichen Gewerken
  • Definition und Verifikation numerischer Zielwerte wie GWP/m2, Energieverbrauch, Luftqualität, Wasserverbrauch, Abfallaufkommen, etc.
  • Definition und Analyse von Referenzprojekten und Benchmarks (LCA GWP, kWh/m2 Energie o.ä.)
  • Erarbeitung von geeigneten Produktvorschlägen
  • Erstellung von Grundlagendokumenten zu LCA, Energie und Klima
  • Bauherrenseitige Überwachung der Nachhaltigkeitsziele im Projekt
P4 Sanierung Effizenzhaus Plus

Nachhaltiges Bauen im Bestand

In diesem Leistungsbereich werden Strategien für den Umgang mit Bestandsportfolios entwickelt – sei es auf ein Einzelgebäude bezogen oder auf Ensembles und ganze Quartiere. Ziel ist hierbei die Transformation des Bestands zu einem klimaneutralen Immobilienportfolio. Die von Werner Sobek erbrachten Beratungsleistungen umfassen Untersuchungen und Empfehlungen für Maßnahmen zur Wärme- und Kälteversorgung und der Gebäudesanierung. Für eine umfassende Beratung und die Entwicklung und Anwendung von sog. Dekarbonisierungsstrategien im Portfolio wird das im Team vorhandene detaillierte technische Hintergrundwissen aus unterschiedlichen Disziplinen genutzt. Dies ermöglicht die Erarbeitung holistischer Strategien mit konkreten technischen Lösungsvorschlägen. Bei der Beratung berücksichtigt werden auch nicht-technische Randbedingungen wie Kostenkennwerte, Mietrecht, Wirtschaftlicher Gebäudebetreib etc.

Leistungsbestandteile:

  • Definition von Referenzwerten
  • Bestandsanalyse und -dokumentation
  • Kontextualisierung technischer Randbedingungen
  • Methodenvergleich
  • Entwicklung von Varianten
  • Abstimmung mit Behörden und Denkmalpflege
  • Integration weiterer Fachdisziplinen
  • Definition möglicher Maßnahmen und konstruktiver Lösungen
  • Kostenschätzung
  • Ausführungsbegleitung
  • CRREM-Analyse
Immobilien Award 2023 für P18

Ökologische Quartiersberatung

Um Nachhaltigkeit in Quartieren ganzheitlich zu denken, bieten wir eine ökologische Quartiersberatung für Neubau-/Transformations- oder Bestandsquartiere an. Dieses Leistungsbild verbindet einige Leistungen wie z.B. der Quartierszertifizierung und der thermischen oder Wind- Simulationen auf Quartiersebene. Neben der Biodiversität spielen natürlich auch die Themen der sozialen Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle in einem Quartier, wie auch ein autarkes und resilientes Energiekonzept. Werner Sobek berät das Planer- oder Bauherrenteam beim Formen von Visionen und der Definition von konkreten Zielen, die der Planung

  • Gesamtkonzeption des Nachhaltigkeitskonzepts im Quartier
  • Biodiversitätskonzepte
  • Quartierszertifizierung
  • Klima- und Energiekonzeption im Gebäude und Quartier
  • Strategieentwicklung
  • Erarbeitung von Machbarkeitsstudien und Positionspapieren
  • Bauherrenseitige Überwachung der Nachhaltigkeitsziele im Projekt
  • Erarbeitung von kommunikationsfähigen Unterlagen z.B. für Ämter

Nachhaltiges Bauen – Projektbeispiele

Andere Leistungen