Museo del Acero

Der Neubau eines Stahlmuseums in Monterrey (Mexiko) befindet sich in einem stillgelegten Hochofen. Er wurde zwischen 2005 und 2006 im Auftrag der Parque Fundidora Monterrey nach Plänen von Grimshaw Architects (New York/USA) realisiert. Werner Sobek war für die Tragwerksplanung des Museumsgebäudes verantwortlich.

Ein rundes Stahldach aus gefalteten Stahlblechen

Die Struktur des einzigartigen Stahlgaleriedaches mit einem Durchmesser von ca. 30 m besteht aus gefalteten Stahlblechen, die von chevronförmigen Stahlstützen getragen werden.

Eine weitere Besonderheit ist eine im Grundriss kreisförmige Wendeltreppe, die aus einer über 7m Höhe freispannenden Helix- Wange mit dreiecksförmigem Querschnitt und daran angeschweißten, ca.1,60 m auskragenden, angevouteten Kragstufen besteht. Das Geländer wird pfostenfrei freischwebend von vorgespannten Vertikalseilen gehalten.

Die äußere Fassadenhülle besteht aus punktförmig gehaltenem, thermisch vorgespanntem gebogenem Glas.

Architektur
Grimshaw Architects, New York/USA

Planungszeit
2005 − 2006

Ausführungszeit
2006 − 2007

Leistungen von Werner Sobek
Tragwerksplanung (schematic design, design development, review construction documents)

BGF
14.800 m²

Auftraggeber
Parque Fundidora Monterrey/Mexiko

Auszeichnungen
AIA Honor Award 2009

Andere Projekte