Hermès Schaufenster

Im Auftrag des Familienkonzerns Hermès übernahm Werner Sobek 2011 die Objektgestaltung der Weihnachtsschaufenster für den New Yorker Flagship-Store und das Design der Sonderausstellung „Hermès − Petit h exhibit“. Das Design-Konzept war eine Hommage an die Qualität von Hermès-Produkten. Der Blickfang sollte dabei auf schlichtere Produkte mit raffinierten Techniken mittels Farbe, Geometrie und Materialität gelenkt werden.

Hommage an die Qualität von Hermès-Produkten

Für die New Yorker Schaufenster entwarf Werner Sobek dreidimensionale geometrischen Fliesen, sogenannte „Linsen“, die den Blick durch die Fenster auf die ausgewählten Hermès-Produkte zogen. Die Fenster wurden mit lebendigen Kontrasten zum Innenraum gestaltet, um eine Gefühl “des Entdeckens” zu erzeugen und die Tiefe des Raumes in den Vordergrund zu rücken.

Architektur
Werner Sobek, Stuttgart/Deutschland & New York/USA

Planungszeit
2011

Ausführungszeit
2011

Leistungen von Werner Sobek
Entwurf
Objektplanung
Ausstellungsgestaltung

Auftraggeber
Hermès of Paris, New York/USA

Fotografie
Jack M. Kucy, New York/USA

Andere Projekte