Ingenieur

Neues Jahrbuch Ingenieurbaukunst 2022

„Ingenieurinnen und Ingenieure sind Innovationstreiber und verantwortungsvoll Gestaltende einer zukunftsweisenden Bau- und Technikkultur. Nur mit ihrem Know-how sind die ökologischen und ökonomischen Aufgaben, die vor uns liegen, erfolgreich zu lösen“ – so zu lesen im Vorwort von Dr. Heinrich Bökamp, Präsident der Bundesingenieurkammer. Im Dezember erscheint die neue Publikation der Bundesingenieurkammer, das Jahrbuch „Ingenieurbaukunst 2022 – Made in Germany“. Auf 196 Seiten wird eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit des deutschen Ingenieurwesens dokumentiert. Wir freuen uns sehr, gleich mit drei Beiträgen im Buch vertreten zu sein. Unsere Kolleginnen Angelika Schmid und Barbara Ast berichten über den Neubau der Stadtbahnhaltestelle Staatsgalerie in Stuttgart – eine Meisterleistung der Ingenieurbaukunst, da die Erstellung der Haltestelle im laufenden Betrieb stattfand und sie sich zudem über dem neuen Fernbahntunnel von S21 befindet. Im Artikel „Von Grund auf gut geplant – das K II in Düsseldorf“ berichtet Florian Starz über Europas größte Grünfassade: Das Büro- und Geschäftshaus ist mit über 30.000 Hainbuchen bepflanzt – ein absolutes Novum in Europa. Marc-Steffen Fahrion und Moritz Brombacher von Werner Sobek Green Technologies beschreiben in ihrem Artikel neue Strategien für klimaangepasstes und regeneratives Bauen; sie erläutern dabei, welche große Rolle Dächern und Fassaden beim Klimaschutz spielen. Das Buch kann bereits jetzt hier vorbestellt werden.