Die Formel der Architektur

Noch bis zum 7. November 2021 ist im Arsenal-Zentrum im russischen Nishnij Nowgorod die Ausstellung „Shukhov – die Formel der Architektur“ zu sehen. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der russische Ingenieur Wladimir Schuchow. Die Ausstellung beleuchtet sein Werk ebenso wie seine Bedeutung für das Ingenieurwesen und die Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts. Schuchow leistete in Russland Pionierarbeit bei der Verwendung von leichten Diagonalstrukturen. Die Ausstellung zeigt neben den Arbeiten Schuchow auch Werke von Frei Otto, Werner Sobek und Buckminster Fuller, die jeweils auf unterschiedliche Weise auf Schuchow Erbe aufbauten.

Das ILEK (Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren) und die Werner Sobek AG haben die Vorbereitungen zu dieser Ausstellung, die zuvor schon in Moskau zu sehen war, unterstützt. Mehr Information zur Ausstellung gibt es hier.