Das ALSTERGATE in Hamburg

Auf einer Fläche von 2.485 m² entsteht nach einem Entwurf von gmp Architekten im Hamburger Stadtteil Hohenfelde das 50 m hohe ALSTERGATE. Der im Grundriss geschwungene, Z-förmige Baukörper bildet einen neuen städtebaulichen Blickpunkt nahe Hamburgs Innenstadt.

Außenliegende Sonnenschutzmaßnahmen und opake Fassadenbereiche reduzieren die Solarstrahlung und bieten dadurch einen hochwertigen Wärmeschutz. Durch eine Beleuchtungssteuerung wird der Strombedarf auf ein Minimum reduziert. Das Gebäude soll im Rahmen einer Nachhaltigkeitszertifizierung den LEED Gold-Standard erreichen.

Werner Sobek zeichnet für die Fassadenplanung, die thermische Bauphysik, die Bauakustik, die thermisch-dynamische Gebäudesimulation sowie die Wärmebrückensimulation verantwortlich.